Beim hochkarätig besetzten WM-Qualifikationsturnier „Wappen von Hamburg“ haben am Wochenende Gesche Reimers (Eimsbütteler TV) in der Altersklasse V50 mit dem Säbel und Igor Goikhman (TSG Bergedorf) in der Klasse V40 ebenfalls mit dem Säbel den Sieg errungen. Zweite Plätze gab es für Friederike Janshen (TSG Bergedorf/Säbel V50) und Dimitri Prudovski (ETV/Säbel V50). Dritte wurden Christine Zoppke (ETV/Säbel V50, Florett/V50, Degen V50) Gesche Reimers (ETV/Degen V50), Margit Budde und Petra Both (beide ETV/Säbel V60), Heide Niesalla (Hamburger FC/Säbel V40), Dimitri Engelhardt (VfW Oberalster/Florett V50) sowie Farnoosh Ashrafi (ETV/Degen V40).

An dem Turnier, das beim Eimsbütteler TV ausgetragen wurde, nahmen rund 240 Sportler und Sportlerinnen aus Deutschland, Norwegen, Italien, Schottland, Afghanistan, Ungarn, Hongkong,  der Schweiz und Russland teil. Es war das vierte und letzte Ranglistenturnier des Deutschen Fechter-Bundes und für einige deutsche Fechterinnen und Fechter die letzte Gelegenheit, sich über die Ranglisten für die im Oktober 2019 in Kairo stattfindende Veteranen-Weltmeisterschaft qualifizieren zu können.