Bei den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften (U13) in Halle erreichte Victoria Ratz (Walddörfer SV) in einem starken Wettkampf einen hervorragenden sechsten Platz. Damit steht im zweiten Jahr in Folge eine Hamburger Nachwuchsfechterin im Finale der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft.

Schon in den Vorrunden zeigte Victoria, wohin ihr Wettkampf heute führen könnte: Hoch konzentriert gewann sie alle fünf Gefechte in der ersten Qualifikationsrunde, und nach einem kurzen Hänger zu Beginn der Zwischenrunde folgten auch dort noch drei weitere Siege. Mit acht Siegen aus beiden Qualifikationsrunden ging sie damit als achtplatzierte in die KO-Runde. Dort wuchs Victoria weiter über sich hinaus, besiegte erst Anne-Sophie Halbherr (SC Berlin) mit 10:5, dann Emma Palmert (FC Tauberbischofsheim) mit 10:7, und schließlich in einem Nervenkrimi Nelly Semper (SC Berlin) mit 10:9. Damit war der Einzug ins Viertelfinale perfekt. Dort waren dann aber die Kraftreserven erschöpft und Lara Witt (PSV Stuttgart) am heutigen Tage zu stark. Am Ende erreichte Victoria den sechsten Platz - Herzlichen Glückwunsch für einen sehr starken Wettkampf!

Insgesamt war der Hamburger Fecht-Verband auf den diesjährigen Deutschen Meisterschaften mit sieben Startern in den Einzelwettbewerben vertreten. Nora Behrens (U14, Grün-Weiß Eimsbüttel), Carl Buchholtz (U13, TB Hamburg-Eilbeck) und Andreas Schmid (U14, Walddörfer SV) erreichten jeweils die Zwischenrunde, verpassten dort aber denkbar knapp den Einzug in die KO-Runden. Nike Mosa (U14, Walddörfer SV), Louis Otto (U13, TB Hamburg-Eilbeck) Fabian Guthörlein (U14, Walddörfer SV) schieden in den Vorrunden aus.

Ein Highlight waren die Mannschaftsgefechte am Sonntag: In gemischten Teams traten die Fechter des Walddörfer SV un des TB Hamburg-Eilbeck für Hamburg an. Die Mädchen fochten in der Gruppenphase stark, gewannen ein Gefecht und verloren zweimal knapp, und sicherten sich damit das Weiterkommen unter die letzten 16. Mit  einer sehr guten Leistung gegen die späteren Vizemeisterinnen aus Baden-Nord schieden sie im KO aus und wurden 15. Die Jungs schieden trotz ihrer tollen Leistung bereits nach der Gruppenphase aus und wurden 26.

Mit dem sechsten Platz von Victoria Ratz und der letztjährigen Vizemeisterschaft von Xenia Maul erreicht der Hamburger Fecht-Verband in zwei aufeinanderfolgenden Jahren Finalplatzierungen auf Deutschen B-Jugend-Meisterschaften - eine schöne Anerkennung für die erfolgreiche Jugendarbeit in den Vereinen.

 

Free Joomla Lightbox Gallery