Die Austragung der Wettbewerbe aller Waffen an einem Wochenende wurde von den Teilnehmern durchweg positiv aufgenommen, so dass dieser Modus auch in Zukunft bestehen bleibt.

Bei den Aktiven hat sich die Durchführung von Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften an verschiedenen Wochenenden bewährt und wird beibehalten.

Bei Jugend und Junioren werden Einzel – und Mannschaftsmeisterschaften weiterhin an einem Wochenende durchgeführt. Um die Turniere kompakt halten zu können, werden hier künftig die Degen- und Säbelwettbewerbe parallel ausgetragen. In diesen beide Waffen sind dann keine Doppelstarts mehr möglich (nach Kenntnisstand aber auch aktuell nicht gegeben).

Der Zeitplan in den Turnierausschreibungen wird so gestaltet, dass möglichst Wettbewerbe verschiedener Waffen parallel stattfinden, so dass sich die Fechter verschiedener Waffen beim Turnier begegnen. Zudem soll für jeden Wettbewerb auch bei umfangreichem Meldeergebnis ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Nach Meldeende wird der Zeitplan ggf. an das tatsächliche Meldeergebnis angepasst, dabei können Wettbewerbe am selben Tag vorverlegt werden. Der endgültige Zeitplan wird spätestens zwei Tage vor dem Turnier auf den HFV-Webseiten veröffentlicht, zusätzlich werden die meldenden Vereine per E-Mail informiert.